Buchhalter/in werden

Isymbol

„Buchhalter/-innen kümmern sich um die Aufzeichnung und Verwaltung von finanziellen Geschäftsvorgängen in einem Unternehmen.“

Wie werde ich Buchhalter/in?

Da es sich hier nicht um eine geschützte Berufsbezeichnung handelt, kann theoretisch jede/r Mitarbeiter/in des Rechnungswesens als Buchhalter/in (Accountant) bezeichnet werden. Da es außerdem keine "klassische" Berufsausbildung für diesen Beruf gibt, gibt es unterschiedliche Ausbildungswege, denen aber immer eine dreijährige kaufmännische Ausbildung zugrunde liegt – etwa in berufsbildenden Schulen oder in wirtschaftswissenschaftlichen Studienfächern. In Kombination mit einer zweijährigen Berufstätigkeit kannst du dann eine Weiterbildung als Buchhalter/in machen.

Hast du jedoch keine Berufsausbildung gemacht, verfügst aber über fünf Jahre Berufserfahrung, kannst du die Weiterbildung und die dazugehörige Prüfung ebenfalls absolvieren. Inhalte sind hier Finanzen und die Finanzbuchhaltung, BWL und die Kostenrechnung. Mit Bestehen der Prüfung bist du dann Geprüfte/r Buchhalter/in.

Darüber hinaus kannst du auch spezielle Lehrgänge absolvieren, die dich zusätzlich etwa in den Bereichen Bilanzen oder Personalverrechnung für diesen Job qualifizieren. Eine andere Möglichkeit ist ein nachfolgendes Studium (Bachelor- und Master-Studienprogramme), das dich in Rechnungswesen-, Finanz- und Steuerwesen sowie Controlling ausbildet.

Du musst dich jedoch mit allen Grundsätzen des Rechnungswesens auskennen, kannst also kein/e gänzliche/r Quereinsteiger/in sein.

Voraussetzungen

Um die Aufgaben eines/einer Buchhalters/in erfolgreich angehen zu können, brauchst du einerseits diesbezügliches Wissen, solltest andererseits aber auch Spaß an diesem Beruf haben und als Person über gewisse Eigenschaften verfügen. Zu diesen zählen:

  • Kaufmännisches Denken und ein Gefühl für Zahlen
  • Genaue und präzise Arbeitsweise
  • Logisches und analytisches Denkvermögen
  • Sinn für Ordnung und gute Organisation
  • Kenntnisse von EDV-Programmen
  • Verantwortungsbewusstsein

    Berufsbild - Was macht ein/e Buchhalter/in?

    Als Buchhalter/in bist du für die Buchführung in einem Unternehmen verantwortlich. Das heißt, dass du alle finanziellen Prozesse aufzeichnest sowie Bilanzen erstellst, dein Aufgabengebiet hängt aber auch von der Ausrichtung und der Größe des Unternehmens ab. Du bearbeitest unter anderem sämtliche finanzielle Geschäftsvorgänge, kümmerst dich um die Führung der Geschäftsbücher und verwaltest jede Zahlung (Transaktionen). 

    Dabei musst du darauf achtgeben, dass diese Vorgänge und Geschäftsvorfälle alle zur Gänze in den Büchern auftauchen, wodurch du mit diesem Beruf eine wichtige und verantwortungsvolle Position einnimmst. Außerdem hast du einen Blick auf die rechtliche Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften, die in dein jeweiliges Tätigkeitsfeld fallen. In der Buchhaltung arbeitest du insgesamt hauptsächlich am Computer und mit entsprechenden Finanz- und Software-Programmen.

    Als Buchhalter/in hast du einen guten Überblick über alle finanziellen Vorgänge und Belange eines Unternehmens und erstellst laufend Übersichten über aktuelle budgetäre Situationen (u.a. Monats-, Quartals- oder Jahresabschlüsse). Buchhalter/-innen sorgen für die Abwicklung des kompletten Zahlungsverkehrs. Dazu gehören auch Überweisungen von oder an Kund/-innen, das Mahnwesen, die Kontrolle der Reisekostenabrechnung oder die Bearbeitung der firmeninternen Lohnzahlungen und Rechnungen.

    Darüber hinaus wirkst du als Buchhalter/in bei Steuererklärungen mit, wertest generell Zahlen aus und deutest bzw. interpretierst diese. Das ist wichtig, damit du die Management-Abteilung sinnvoll beraten kannst. Du hast außerdem einen Überblick darüber, welche Käufe noch vorgenommen werden müssen und welchen Gewinn die Firma in einem gewissen Zeitraum gemacht hat. Neben der Auflistung und Bearbeitung all dieser vergangenen und gegenwärtigen finanziellen Vorgänge und Geschäftsvorfälle beschäftigst du dich als Buchhalter/in aber auch mit der Zukunft, da du immer auch Prognosen für das Unternehmen erstellst.

    Der Beruf des Buchhalters/der Buchhalterin – Pro & Kontra

    Buchhalter/-innen spielen für Unternehmen eine wichtige Rolle, ihnen kommt eine große Bedeutung zu. Jobs in diesem Bereich tragen dazu bei, ein Unternehmen bei Betriebsprüfungen im besten Licht dastehen zu lassen und sie vor möglichen Bußgeldern zu bewahren. Zu den Aufgaben gehört auch die Kommunikation mit dem Finanzamt: Die übermittelten Daten müssen korrekt sein, ansonsten kann das Fortbestehen des Unternehmens gefährdet sein.

    Diese große Verantwortung und das Ansehen innerhalb der Firma können sehr befriedigend sein und zählen somit zu den Vorteilen dieses Berufes. Doch es gibt auch Gegenargumente zum Job "Buchhalter/in" bzw. "Buchhaltung". Zunächst einmal ist hier das Bild in der Gesellschaft zu nennen: Buchhalter/-innen werden oft als spießig, trocken und verklemmt charakterisiert. Weitere Minuspunkte sind der relativ geringe Kontakt zu anderen Menschen und die Tatsache, dass du viel vor dem Bildschirm arbeiten musst.

    Berufsaussichten, Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

    Die Jobangebote im Bereich der Buchhaltung sind vielfältig, Unternehmen sind immer auf der Suche nach gut ausgebildeten Mitarbeiter/-innen.

    Potenzielle Arbeitgeber/-innen können aus allen Wirtschaftszweigen stammen, du kannst in Handels- oder Handwerksbetrieben arbeiten, aber auch bei unterschiedlichsten Organisationen oder bei Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich. Dabei kannst du entweder als Angestellte/r in einer entsprechenden Abteilung einer Firma arbeiten oder aber als Selbstständige/r deine Dienste anbieten.

    Buchhaltern und Buchhalterinnen, die bei großen Unternehmen arbeiten, kommen meist spezialisiertere Aufgaben zu: Sie beschäftigen sich beispielsweise allein mit der Lohn- oder der Bilanzbuchhaltung. Karriere machen lässt sich daher auch mit weiteren Spezialisierungen: Es gibt gesonderte Prüfungen im Bereich der Bilanz- oder Finanzbuchhaltung, mit denen du dein Wissen in diesen Bereichen vertiefen kannst. Diese werden z.B. von der IHK (Industrie- und Handelskammer) angeboten. Dadurch kannst du dann deine Chancen bei solchen Unternehmen erhöhen, die speziell auf der Suche nach einem/einer Bilanzbuchhalter/in oder Finanzbuchhalter/in sind.

    Auch eine Qualifikation als Steuerfachwirt/in ist möglich, die du durch eine Fortbildungsprüfung erhälst. Hast du die Steuerberatung als Ziel, kannst du mit Bestehen der Fortbildung zum/zur Steuerfachwirt/in außerdem zur entsprechenden Steuerberaterprüfung zugelassen werden und so Karriere machen.

    Der Verdienst im Job als Buchhalter/in liegt in Deutschland ungefähr zwischen knapp EUR 30.000 bis knapp EUR 40.000, in Österreich ist es ähnlich, in der Schweiz hingegen beginnt er meistens bei knapp EUR 70.000 brutto/Jahr.

    In welchen Bereichen kann ich als Buchhalter/in tätig sein?

    Kein Unternehmen kommt ohne das Berufsfeld Buchhaltung aus. Daher sind Buchhalter/-innen in nahezu jeder Branche, von der Industrie über den Dienstleistungssektor bis hin zu öffentlichen Institutionen, gefragt. Dennoch gibt es Unterschiede, welche Tätigkeiten und welchen genauen Aufgabenbereich du innerhalb eines Unternehmens übernimmst, auch in Abhängigkeit von etwaigen Spezialisierungen oder der Größe des Unternehmens.

    Anzeige

    Was kann ich studieren, um Buchhalter/in zu werden?

    Bachelor of Arts | 8 Semester (berufsbegleitend)
    Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Arts | 4 Semester (dual | berufsintegrierend)
    Duale Hochschule Baden-Württemberg - Center for Advanced Studies (DHBW CAS)
    Flag DE Soft Bad Mergentheim | Friedrichshafen | Heidenheim | Heilbronn | Horb | Karlsruhe | Lörrach | Mannheim | Mosbach | Ravensburg | Stuttgart | Villingen-Schwenningen
    Bachelor of Arts | 8 Semester (berufsbegleitend)
    Hochschule Neubrandenburg - University of Applied Sciences
    Flag DE Soft Neubrandenburg
    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 12 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Bachelor of Science | 7 semesters (full-time | part-time)
    Frankfurt School of Finance & Management
    Flag DE Soft Frankfurt am Main
    Master of Laws | 12, 18 oder 24 Monate (Vollzeit | Teilzeit)
    IU Fernstudium

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Master of Laws | 4 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    Master of Legal Studies | 4 Semester (berufsbegleitend)
    Universität für Weiterbildung Krems
    Flag AT Soft Krems
    Master of Science | 4 Semester (Teilzeit)
    Hochschule für Finanzwirtschaft & Management
    Flag DE Soft Bonn
    Teilnahmebescheinigung | 2 Tage (berufsbegleitend)
    ifu AccountingAkademie GmbH
    Flag DE Soft Bad Nauheim | Hannover | Nürnberg | Online per Webex
    AKAD-Zertifikat | 4 Monate (berufsbegleitend)
    AKAD University und AKAD Weiterbildung

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 28 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 36 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 36 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 36 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 36 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 36 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Hochschulzertifikat | 18 oder 24 Monate (berufsbegleitend)
    AKAD University und AKAD Weiterbildung

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    sgd-Abschlusszeugnis | 30 Monate (berufsbegleitend)
    sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Bachelor of Arts | 2 Jahre (berufsbegleitend)
    Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
    Flag DE Soft Bamberg | Berlin | Bielefeld | Frechen | Hannover | Köln
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    Fachhochschule Westküste, Hochschule für Wirtschaft und Technik
    Flag DE Soft Heide
    Bachelor of Science | 7 Semester (Vollzeit)
    Hochschule Albstadt-Sigmaringen
    Flag DE Soft Sigmaringen
    Bachelor of Arts | 6 Semester (berufsbegleitend)
    SRH Fernhochschule – The Mobile University

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    SRH Hochschule Heidelberg - Staatlich anerkannte Fachhochschule
    Flag DE Soft Heidelberg
    Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
    CBS International Business School
    Flag DE Soft Aachen | Köln | Mainz | Neuss
    Hochschulzertifikat | 8 Monate (berufsbegleitend)
    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Bachelor of Science (B.Sc.) | 7 Semester (berufsbegleitend | dual)
    FOM Hochschule für Oekonomie & Management
    Flag DE Soft Aachen | Augsburg | Berlin | Bonn | Bremen | Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt am Main | Gütersloh | Hagen | Hamburg | Hannover | Karlsruhe | Kassel | Köln | Leipzig | Mannheim | München | Münster | Neuss | Nürnberg | Saarbrücken | Siegen | Stuttgart | Wesel | Wuppertal
    Bachelor of Arts | 6 Sem. / 8 Sem. (berufsbegleitend)
    Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Zertifikat | 3 Semester (berufsbegleitend)
    SRH Fernhochschule – The Mobile University

    Icon Fernstudium MA Soft Fernstudium
    Bachelor of Arts und Staatlich geprüfter Betriebswirt | 8 Semester (Teilzeit)
    DAA Wirtschaftsakademie
    Flag DE Soft Düsseldorf | Essen