BWL Betriebswirtschaftslehre Studium 609 Studiengänge

      BWL Betriebswirtschaftslehre Studium 609 Studiengänge

      Deutschland
      497 Studiengänge
      Österreich
      28 Studiengänge
      Schweiz
      39 Studiengänge
      Fernstudium
      47 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob BWL Betriebswirtschaftslehre das richtige Studium für dich ist.

      Typische Lehrveranstaltungen

      • ... Betriebswirtschaft schon in der Antike genutzt wurde, um den Getreidehandel gewinnorientierter zu gestalten?
      • ... der Wirtschaftsnobelpreis erst im Jahre 1969 erstmalig verliehen wurde?
      • ... die berühmte Harvard Business School seit Jahrzehnten zu den angesehensten Wirtschaftsuniversitäten der Welt zählt?

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Studium BWL/ Betriebswirtschaftslehre

      Absolventen und Absolventinnen des Studiums Betriebswirtschaftslehre werden beruflich in fast allen Branchen tätig. Beispielsweise arbeiten Betriebswirtschaftler und Betriebswirtschaftlerinnen bei Banken, in der Industrie, im Handel, bei Versicherungen, im Gesundheitswesen oder in Dienstleistungsbetrieben. Dabei sind die Hauptaufgabengebiete für Absolvent/-innen der Betriebswirtschaft vor allem in den Bereichen des Einkaufs und Vertriebs, des Finanzmanagements und des Controllings zu suchen.

      Daneben bieten auch das Marketing Management, Qualitätsmanagement, Projektmanagement oder Personalmanagement berufliche Perspektiven. Nach dem BWL-Studium arbeiten ehemalige Studierende hier vor allem im mittleren Management. Jedoch besteht auch die Möglichkeit im höheren Management sowie in Führungspositionen in der Unternehmensführung Beschäftigung zu finden. Ebenso finden die frischgebackenen BWLer Beschäftigung in der Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung, in der Logistik oder im Marketing. Nach einem BWL-Studium ist auch der Traum vom eigenen Unternehmen - vom Start-Up - in Greifweite.

      Hinsichtlich des Gehalts nach Abschluss spielen BWL-Absolventen und Absolventinnen eher in der oberen Liga – die Einstiegsgehälter sind hier tendenziell höher. Dein Gehalt hängt aber auch davon ab, in welchem Land bzw. in welcher Region du arbeitest und in welcher Position du tätig bist.

      Berufsbeispiele

      FAQ

      Was kann ich nach dem BWL-Studium machen?

      Nach dem BWL-Studium kannst du in nahezu allen Branchen tätig werden und Führungsaufgaben ergreifen. Besonders interessant für BWLer sind die Unternehmensführung und das strategische Management. Weitere Positionen finden sich z.B. im Personalmanagement oder Finanzmanagement sowie im Handel, Gesundheitswesen oder in der Industrie. Auch die Gründung eines eigenen Unternehmens ist nach dem BWL-Studium denkbar.

      Wie lange dauert das Studium BWL?

      Die Regelstudienzeit des BWL-Studiums beträgt für gewöhnlich sechs bis sieben Semester, vereinzelt auch acht Semester.

      Welche BWL-Studiengänge gibt es?

      Neben BWL-Studiengängen, die sich gezielt mit der Betriebswirtschaftslehre und ihren Anwendungsgebieten beschäftigen, werden an den Hochschulen zahlreiche Studiengänge angeboten, die eine inhaltliche Spezialisierung aufweisen - Beispiele sind die Studiengänge Angewandte BWL, Entrepreneurship, Dienstleistungsmanagement, Logistikmanagement, Technische BWL oder General Management.

      Was macht man im Studium BWL?

      Im BWL-Studium lernst du die betriebswirtschaftlichen Grundlagen kennen, beschäftigst dich mit der Volkswirtschaftslehre, dem Rechnungswesen, der Wirtschaftsmathematik sowie Statistik und erhältst vertiefende Einblicke in Bereiche wie Marketing, HR, Logistik oder Internationales Management. Zudem erhalten Studierende häufig die Gelegenheit, Praktika und Auslandssemester zu absolvieren.

      Was kostet das Studium BWL?

      Der Studiengang Betriebswirtschaft ist an den meisten Hochschulen mit keinen hohen Kosten verbunden - hier sind dann lediglich die Semesterbeiträge zu entrichten. An gewissen privaten Hochschulen oder für Fernstudiengänge sind meist dreistellige Beträge pro Monat zu bezahlen.

      Ist es schwer, BWL zu studieren?

      Das BWL-Studium wird dir besonders leichtfallen, wenn du an ökonomischen Themen interessiert und zahlenaffin bist, eine analytisch-logische Denkweise besitzt und über Durchsetzungsvermögen verfügst. Überprüfe deine Eignung für das BWL-Studium mit unserem Studienwahltest.

      • dich die Welt der Wirtschaft brennend interessiert und du als Unternehmer/in sowohl national als auch international beruflich tätig sein möchtest.
      • du nach dem Abschluss die Option haben möchtest, z.B. in der Unternehmensführung zu arbeiten oder ein eigenes Unternehmen zu gründen.
      • du dein ökonomisches Interesse, deine mathematischen Kenntnisse sowie deine analytisch-logische Denkweise in einem Studium bestmöglich vereinen willst.