Therapien | Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie Studium 139 Studiengänge

      Therapien | Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie Studium 139 Studiengänge

      Deutschland
      92 Studiengänge
      Österreich
      29 Studiengänge
      Schweiz
      14 Studiengänge
      Fernstudium
      4 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Therapien | Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie das richtige Studium für dich ist.

      Typische Lehrveranstaltungen

      • ... das menschliche Sprachzentrum eng mit dem Hörzentrum verbunden ist und Sprachstörungen daher auch mit Hörbeeinträchtigungen zusammen hängen können?
      • ... selbst Kinder bereits einen Schlaganfall erleiden können?
      • ... Knochen im Gegensatz zu anderen Geweben vollständig zusammenheilen können, dies aber je nach Knochen unterschiedlich lange dauern kann?

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Bachelor-Studium Therapien | Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie

      Absolventen und Absolventinnen eines Studiums im Bereich Therapie werden entsprechend der Diversität der möglichen Therapiearten und -formen in unterschiedlichen Bereichen tätig. Allen möglichen Berufsoptionen gemeinsam ist jedoch die praktische Ausrichtung auf die therapeutische Tätigkeit im Gegensatz zu Therapie-reflexiven Beschäftigungen. 

      Arbeit und Berufsfelder in der therapeutischen Patientenversorgung

      Absolvent/-innen therapeutischer Studiengänge starten ihre Karriere zum Beispiel in:

      • psychiatrischen, psychosomatischen oder psychotherapeutischen Kliniken
      • neurologischen Fachkliniken
      • geriatrischen Einrichtungen und Altenheimen
      • onkologischen Abteilungen von Krankenhäusern und Privatkliniken
      • schmerz- und palliativmedizinischen Zentren
      • Einrichtungen für geistig und körperlich behinderte Menschen

      Zudem können sie nach Abschluss der Therapien-Studiengänge in Rehabilitationszentren, psychosozialen Beratungsstellen, in Sportvereinen oder in der Gesundheitsförderung in einem Betrieb sowie in Lehre und Forschung arbeiten. Daneben bietet sich auch die Möglichkeit einer selbstständigen Tätigkeit und Niederlassung in einer eigenen Praxis als berufliche Perspektive an. Nach Absolvierung eines anschließenden Master-Studiums kommt auch eine akademische Laufbahn oder Promotion in Frage.

      Gehalt nach dem Studium

      Die Einstiegsgehälter nach Abschluss des Studiums können nicht pauschal beziffert werden und unterscheiden sich je nach Aufgaben und Standort. Tendenziell liegen die Gehälter im mittleren Bereich.

      Berufsbeispiele

      FAQ

      Was kann ich nach dem Studium Therapie machen?

      Absolventen und Absolventinnen der Therapien-Studiengänge finden z.B. eine Anstellung in neurologischen Fachkliniken, Rehabilitationszentren, Beratungsstellen oder Kliniken. Ebenso können sie nach der akademischen Therapien-Ausbildung in einer eigenen Praxis als Selbstständige arbeiten.

      Wie lange dauert das Studium Therapie?

      Die Dauer des Therapien-Studiums beträgt rund sechs bis acht Semester, je nach konkretem Studiengang und Studienmodell ist auch eine kürzere oder längere Studiendauer möglich.

      Was macht man im Studium Therapie?

      Je nach Studium beschäftigen sich Student/-innen u.a. mit Rehabilitation, Gesundheitsförderung, Gesprächsführung und Beratung, Psychiatrie, Anatomie, Klinische Psychologie, Bewegungslehre oder Gesundheitswissenschaften.

      Welche Therapieberufe gibt es?

      Logopäden/Logopädinnen, Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen, Ergotherapeut/-innen, Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen, Sporttherapeut/-innen - im Bereich Therapien gibt es zahlreiche Berufe. Zudem beschäftigen sich einige Therapeut/-innen mit der Musik- und Kunsttherapie.

      Was kostet ein Studium Therapie?

      Die Studiengebühren/ Studienbeiträge eines Therapien-Studiums sind vom jeweiligen Studiengang sowie von der Bildungseinrichtung abhängig. In der Regel ist pro Monat ein zwei- bis dreistelliger Betrag zu bezahlen.

      Ist es schwer, Therapien zu studieren?

      Der Therapien-Studiengang wird dir besonders leichtfallen, wenn du empathisch, kontaktfreudig und geduldig sowie interessiert an Medizin und Gesundheitsthemen bist. Überprüfe deine Eignung für das Studium Therapien mit unserem Studienwahltest!

      • du dich für Anatomie, Physiologie sowie das Gesundheitswesen interessierst und beruflich eng mit Patienten und Patientinnen zusammenarbeiten möchtest.
      • du aktiv an der Erreichung von Rehabilitationszielen beteiligt sein möchtest.
      • du immer schon wusstest, dass du einen sozialen Beruf mit Mehrwert ausüben willst.