Master Geoinformatik 31 Studiengänge

Master Geoinformatik 31 Studiengänge

DE
Deutschland
26 Studiengänge
AT
Österreich
4 Studiengänge
CH
Schweiz
1 Studiengang
FERN
Fernstudium
0 Fernstudiengänge

Inhaltsverzeichnis

toc
Anzeige
academic_cap

Das Master-Studium Geoinformatik

Die Geoinformatik, als interdisziplinäres Feld zwischen angewandter Informatik, Geographie und Geowissenschaften, erfasst, modelliert, analysiert, interpretiert und visualisiert ortsbezogene Daten und Informationen. Der wohl wichtigste Anwendungsbereich dieser Disziplin sind Geoinformationssysteme (GIS), die in einer Vielzahl von industriellen, öffentlichen und privaten Fragestellungen eine Schlüsselstellung einnehmen. Eng verwandt ist die Geodäsie, die meist auch Teil der curricularen Ausbildung des Master-Studiums Geoinformatik ist. Weitere typische Fachschwerpunkte liegen in den Bereichen Geodatenmanagement, Vermessung, Kartografie, Photogrammetrie, Fernerkundung, Bildverarbeitung oder Geoinformationssysteme. Das Master-Studium Geoinformatik bietet darüber hinaus Schwerpunkte und Vertiefungsmöglichkeiten in beispielsweise gebirgsmechanisches und tektonisches Modellieren, Modellierung fester und flüssiger Rohstoffe oder Planung und Umsetzung von Geoinformationssystemen.

Anzeige
Anzeige

Studiengänge

DE
Deutschland
26 Studiengänge
AT
Österreich
4 Studiengänge
CH
Schweiz
1 Studiengang
FERN
Fernstudium
0 Fernstudiengänge
Suche verfeinern
    Auswahl zurücksetzen
    Anzeige

    Applied Geoinformatics

    Universität Salzburg

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    AT  Salzburg

    Geodäsie und Geoinformatik

    Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Hannover

    Geodäsie und Geoinformatik

    HafenCity Universität Hamburg

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Hamburg

    Geodäsie und Geoinformatik

    Karlsruher Institut für Technologie

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Karlsruhe

    Geodäsie und Geoinformatik

    Universität Stuttgart

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Stuttgart

    Geodatenmanagement

    Frankfurt University of Applied Sciences

    Master of Engineering | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Frankfurt am Main

    Geodatentechnologie

    Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS)

    Master of Engineering | 7 Semester (Vollzeit)
    DE  Würzburg

    Geodesy and Geoinformation Science

    Technische Universität Berlin

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Berlin

    Geoinformatics

    Universität Münster

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Münster

    Geoinformatics

    Universität Trier

    Master of Science | 4 Semester (Vollzeit)
    DE  Trier
    Anzeige
    Anzeige
    book_bulb

    Typische Lehrveranstaltungen

    checklist_pen

    Voraussetzungen für das Master-Studium Geoinformatik

    Für ein Master-Studium im Bereich Geoinformatik ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Geoinformatik, Geographie, Geowissenschaften oder einer äquivalenten Naturwissenschaft mit Raumbezug von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Master-Studiengänge, die eine Regelstudienzeit des Bachelor-Studiums von sieben Semestern verlangen, bieten in der Regel die Möglichkeit eines zusätzlichen, dem eigentlichen Master-Studium vorangehenden Semesters in dem weiterführende Aspekte der Geoinformatik gelehrt werden. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Geoinformatik erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

    briefcase

    Berufsaussichten nach dem Master-Studium Geoinformatik

    Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Geoinformatik werden beruflich zum Beispiel in der öffentlichen Verwaltung in Behörden der Vermessung, Raumplanung, Umwelt, Agrarwirtschaft oder des Verkehrs, in Ver- und Entsorgungsunternehmen, in Unternehmen des Geomarketings und bei Dienstleistern von Geodateninfrastrukturen, im Verkehrs- und Tourismuswesen, bei Planungsbüros, Soft- und Hardwareherstellern sowie in der Versicherungswirtschaft tätig. Zu den Aufgabengebieten von Geoinformatikern und Geoinformatikerinnen zählt die Lagerstättenerkundung, das Umwelt- und Geomonitoring, der Hochwasserschutz, die Klimaforschung, die Baugrunduntersuchung, die Vorhersage von Katastrophenfällen, der Vertrieb von Software und Datenmodellen sowie die Konzeptionierung, Planung, Entwicklung und Anwendung von Geoinformationssystemen. Nicht zuletzt werden Absolventen und Absolventinnen der Geoinformatik auch in Forschung und Lehre an Fachhochschulen, Universitäten sowie öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen tätig.