Duales Studium Angewandte Informatik 17 Studiengänge

      Duales Studium Angewandte Informatik 17 Studiengänge

      DE
      Deutschland
      17 Studiengänge
      AT
      Österreich
      0 Studiengänge
      CH
      Schweiz
      0 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      0 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      toc
      academic_cap

      Das duale Studium Angewandte Informatik

      Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Schlagworte, die aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken sind. Auch viele Bereiche des alltäglichen Lebens basieren auf Informations- und Kommunikationstechnik. Für deren Konzeption, Entwicklung und Wartung braucht es auch in Zukunft hochqualifizierte Fachkräfte. Das spezifische Wissen und die nötigen Skills vermittelt das duale Studium Angewandte Informatik.

      Die Student/-innen erhalten ein umfassendes technisches Verständnis über komplexe Systeme und deren Bestandteile. Zu den Kerngebieten der Angewandten Informatik zählen Algorithmen und Datenstrukturen, Betriebssysteme, Datenbanken und das Erlernen unterschiedlicher Programmiersprachen.

      Daneben werden etwa auch Grundlagen des Projektmanagements, der Betriebswirtschaftslehre und der IT-Sicherheit vermittelt. Zudem erwirbt man durch ein duales Studium Angewandte Informatik auch Social Skills, wie kommunikative Kompetenzen, die im Zuge von Teamarbeiten und Präsentationen gefördert werden.

      Wie der Name verrät, sind Studiengänge im Bereich Angewandte Informatik stark anwendungsorientiert. Die Studierenden erlernen, wie man Software entwickelt, wie man Probleme algorithmisch lösen kann, und wie IT-Projekte organisiert und gesteuert werden. Im Zuge der Praxisphasen im Partnerunternehmen wird das erlernte Wissen direkt auf unterschiedliche Prozesse angewandt.

      test

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Angewandte Informatik das richtige Studium für dich ist.

      book_bulb

      Typische Lehrveranstaltungen

      briefcase

      Berufe und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Studium Angewandte Informatik

      Die Nachfrage nach Fachkräften im Bereich Informatik boomt. Absolventen und Absolventinnen des dualen Studiums haben damit sehr gute Berufsaussichten und ihnen steht eine Karriere in einer vielfältigen Branche und in unterschiedlichen Gebieten offen.

      Berufe und Stellen in der IT-Branche

      Durch ihr anwendungsorientiertes Knowhow sind Absolvent/-innen eines dualen Studiums Angewandte Informatik vielfältig einsetzbar. Die Studierenden haben auch die Möglichkeit, sich durch die gezielte Spezialisierung im Studium und die Wahl des Partnerunternehmens frühzeitig auf einen bestimmten Bereich fokussieren zu können.

      Zu den klassischen Tätigkeitsfeldern zählen die Analyse, Konzeption, Entwicklung und Wartung von Software- und Informationssystemen, sowie die Organisation und Abwicklung von IT-Projekten. Als künftige Arbeitgeber kommen vor allem IT-Dienstleister aus sämtlichen Teilbereichen (z.B. IT-Consulting, E-Commerce, CMS-Management), Banken, Versicherungen, Unternehmen aus unterschiedlichen Industriesektoren, dem Maschinenbau und aus der Medizin- und Biotechnik, sowie Forschungseinrichtungen infrage.

      Dort arbeiten die ausgebildeten Informatiker/-innen als Designer/-innen für IT-Systeme, Software-Entwickler/-innen, Anwendungsberater/-innen, Projektmanager/-innen, Systembetreuer/-innen, oder in der Qualitätssicherung sowie im Web-Engineering.

      Verdienstmöglichkeiten/Gehalt

      Bei Einstieg in den Beruf ist in der Regel mit einem mittleren, fünfstelligen Gehalt (brutto) zu rechnen. Dieses ist mitunter vom jeweiligen Bundesland abhängig. Mit steigender Berufserfahrung und Weiterbildung sind später aber auch sechsstellige Jahresbezüge möglich.

      Berufsbeispiele

      head_questionmark

      FAQ

      Was kann ich nach dem dualen Studium Angewandte Informatik machen?

      Je nach Spezialisierung im Studiengang und der Wahl des Unternehmens bietet sich ein Job im Consulting, E-Commerce, in der Medizintechnik, in der Industrie, oder bei Banken und Versicherungen an. Dort arbeiten Informatiker/-innen zum Beispiel als Softwareentwickler/-innen oder Projektmanager/-innen. Zudem kann ein Master-Studium angeschlossen werden.

      Wie lange dauert das duale Studium Angewandte Informatik?

      Die Studiendauer beträgt je nach Hochschule und Studiengang sechs oder sieben Semester. Zeitgleich findet auch die Ausbildung bzw. die Praxis im Betrieb statt.

      Was macht man im dualen Studium Angewandte Informatik?

      Ein duales Studium Angewandte Informatik vermittelt Fähigkeiten zur Analyse komplexer Informationssysteme, Datenbanken und Betriebssysteme, sowie zum Management von IT-Projekten. Darüber hinaus erlernen die Student/-innen unter anderem eine oder mehrere Programmiersprache/n, wie man Softwaresysteme konzipiert, wartet und schützt, und erwerben vertiefendes Wissen aus der Mathematik sowie Grundlagen aus der BWL.

      Was kostet ein duales Studium Angewandte Informatik?

      Normalerweise sind bestimmte Studiengebühren monatlich, pro Semester, oder jährlich zu entrichten. Im Regelfall übernehmen die Unternehmen, an denen Studierende einen der Ausbildungsplätze erhalten, diese Kosten oder bezahlen einen Teil davon.

      Ist es schwer, Angewandte Informatik zu studieren?

      Das duale Studium Angewandte Informatik wird dir besonders leichtfallen, wenn du ein großes Interesse für Technik, Software und Computer mitbringst, fit in Mathe bist, Freude am Erlernen einer neuen Sprache (Programmieren) hast, du analytisch und abstrakt denken kannst, und gerne problemlösungsorientiert arbeitest. Überprüfe deine Eignung für das Studium Angewandte Informatik mit unserem Studienwahltest.

      du_solltest_das_studieren_weil
      • du dich für Informations- und Kommunikationstechnik begeisterst.
      • du gerne mit Computern arbeitest.
      • du später hervorragende Berufsaussichten in einer Zukunftsbranche hast.