Duales Studium Informatik 86 Studiengänge

      Duales Studium Informatik 86 Studiengänge

      DE
      Deutschland
      81 Studiengänge
      AT
      Österreich
      5 Studiengänge
      CH
      Schweiz
      0 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      0 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      toc
      academic_cap

      Das duale Studium Informatik

      Ein duales Studium Informatik hat unterschiedliche Anwendungen und Forschungsfelder, die sich typischerweise drei Bereichen zuschreiben lassen: der Praktischen Informatik, der Technischen Informatik und der Theoretischen Informatik.

      • Im ersten Bereich hat man Kontakt mit unterschiedlichen Arten des Programmierens (wie z.B. das objektorientierte Programmieren) und des Software Engineerings, außerdem geht es um die Arbeit mit Daten, Algorithmen und Datenstrukturen. Zudem setzen sich die Studenten und Studentinnen hier mit Datenbanken auseinander.
      • Im zweiten Bereich wendet sich ein duales Studium Informatik schwerpunktmäßig der Hardwareseite zu. Das heißt, hier lernen die Studierenden den konkreten Aufbau von Rechnerarchitekturen, sie arbeiten mit Betriebssystemen und der Systemsoftware. Des Weiteren beschäftigen sie sich mit der Kommunikation von Daten und mit Sicherheitsaspekten.
      • Der dritte Bereich im dualen Studium Informatik widmet sich den logisch-formalen Aspekten von Systemen, untersucht Komplexität und beschäftigt sich mit der mathematischen Logik.

      Auch die Bereiche Data Analytics, Künstliche Intelligenz, Innovationen und Projektmanagement werden angesprochen. Rechtliche Aspekte zu beachten und Kund/-innen Prozesse zu erklären, gehört ebenfalls zum Fach. Inhalte werden an der Hochschule und im Praxis-Unternehmen gelehrt. Die Bandbreite an Vertiefungsfächern entspricht auch den Einsatzfeldern der Informatik im Wirtschaftsleben: Studierende können sich hier z.B. zwischen Bioinformatik, Medizinischer Informatik oder Medieninformatik entscheiden oder aber die User Experience vertiefend behandeln.

      test

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Informatik - allgemein das richtige Studium für dich ist.

      book_bulb

      Typische Lehrveranstaltungen

      briefcase

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Studium Informatik

      Absolvent/-innen des Studiums Informatik (dual) können aufgrund der breiten und generalisierten Anwendungsmöglichkeiten dieser Disziplin in einer Reihe von Tätigkeitsfeldern und Branchen, die einen Bezug zur Informationsverarbeitung aufweisen, Berufe finden - die Karriereperspektiven und Zukunftsaussichten in der Arbeitswelt stehen also gut.

      Zu diesen gehören beispielsweise: Computerhersteller, Telekommunikationsunternehmen, Softwareunternehmen oder Organisationen und Unternehmen, die informationstechnische Produkte oder eingebettete Systeme anwenden (wie Banken, Versicherungen, der öffentliche Dienst, die Automobil-, Luftfahrt- oder Raumindustrie, Multimedia-Dienstleister oder Beratungsunternehmen).

      Die Felder Datensicherheit, Spieleentwicklung, Marketing, Infrastrukturen und Netzwerke der Informationstechnik sowie Informationssysteme bedürfen ebenfalls der Informatiker/-innen. Aufgabenfelder können auch Berufe in der Beratung, als Entwickler/in von Software (zum Beispiel Apps) oder als Systemadministrator/in sein. Darüber hinaus besteht für Informatiker/-innen nach dem dualen Studiengang und meist nach einem anschließenden postgradualen Studium sowie einer Promotion auch die Möglichkeit, in Forschung und Lehre an Fachhochschulen und Universitäten oder auf selbstständiger Basis zu arbeiten. Das Gehalt liegt tendenziell im eher höheren Bereich.

      Berufsbeispiele

      head_questionmark

      FAQ

      Was kann ich nach dem dualen Studium Informatik machen?

      Berufe lassen sich für Informatiker/-innen unter anderem bei Computerherstellern, Softwareunternehmen, Banken und Versicherungen, im Feld Datensicherheit, Spieleentwicklung, Marketing und Wartung von Informationssystemen finden.

      Wie lange dauert ein duales Studium Informatik?

      Das duale Bachelor-Studium dauert in der Regel sechs oder sieben Semester.

      Was macht man im Informatik-Studium?

      Im dualen Studiengang erhält man Infos zu Datenbanktechnologien, Betriebssystemen, Statistik, Suchalgorithmen, Datenschutz, Rechnerkommunikation und Softwareentwicklung. Inhalte werden an der Hochschule und im Praxis-Unternehmen gelehrt.

      Was kostet ein duales Studium Informatik?

      Studienplätze in diesem Feld haben mittlere dreistellige Studiengebühren pro Monat oder pro Semester. Bei einem dualen Studium werden diese aber häufig (zumindest in Teilen) vom Partnerunternehmen übernommen.

      Ist es schwer, Informatik zu studieren?

      Das duale Studium Informatik wird dir besonders leichtfallen, wenn du teamfähig, lernbereit und verantwortungsbewusst bist sowie logisch denkst. Überprüfe deine Eignung für das duale Studium Informatik mit unserem Studienwahltest.

      du_solltest_das_studieren_weil
      • du dich den Herausforderungen der IT-Welt stellen willst.
      • dich IT-Systeme und die Entwicklung von Software faszinieren.
      • du Probleme unterschiedlicher Geräte beheben willst.