Physiotherapie Studium 56 Studiengänge

      Physiotherapie Studium 56 Studiengänge

      Deutschland
      38 Studiengänge
      Österreich
      9 Studiengänge
      Schweiz
      7 Studiengänge
      Fernstudium
      2 Studiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige

      Ist dieses Studium das Richtige für mich?

      Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Physiotherapie das richtige Studium für dich ist.

      Typische Lehrveranstaltungen

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Physiotherapie-Studium

      Mögliche Tätigkeiten und Jobs

      Als Physiotherapeutin bzw. Physiotherapeut erstellst du selbstständig Behandlungspläne und setzt diese gemeinsam mit deinen Patient/-innen um. Du hilfst nach Operationen und Verletzungen, die Bewegungsfreiheit und Motorik wiederzuerlangen, die vor dem Vorfall bestanden hat. Bei dauerhaften Beschwerden bzw. bei Problemen der Gesundheit verhilfst du im Zuge deiner Karriere unzähligen Patient/-innen zur Besserung bzw. Schmerzlinderung.

      Auch in der Forschung, wie z.B. der Bewegungs- oder Schmerzforschung sowie der Faszien- oder Gelenksforschung können Absolventinnen und Absolventen der Physiotherapie-Studiengänge arbeiten. Die Forschung steht dabei oft in Zusammenhang mit Leistungssport, wobei in der Regel Behandlungsmethoden sowie präventive Maßnahmen verbessert werden sollen.

      Ein weiterer Bereich, der von Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen abgedeckt wird, ist die Gesundheitsberatung und -erziehung. Hierbei gibst du deinen Klientinnen und Klienten Infos zu präventiven Maßnahmen, die ihre Gesundheit schützen sollen und führst diese mit ihnen durch. Oft fungierst du hierbei als Lehrperson, da diese Übungen und Maßnahmen auch ohne deine kontinuierliche Betreuung umgesetzt und durchgeführt werden sollten, um Beschwerden aller Art zu vermeiden.

      Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten stehen unter anderem in Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten, mit Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen sowie mit Logopäden und Logopädinnen.

      Berufsaussichten

      Physiotherapeut/-innen haben nach ihrem Studium ausgezeichnete Aussichten darauf, einen Beruf zu ergreifen, der perfekt zu ihnen passt. Da Studierenden schon während des Studiums nahegelegt wird, möglichst viele Praktika zu absolvieren, haben diese einen guten Einblick in vielfältige Einrichtungen und pflegen bereits gute Kontakte zur Branche.

      Immer wieder können Absolventinnen und Absolventen bei einem/einer ihrer Arbeitgeber/-innen während ihrer akademischen Berufsausbildung eine fixe Stelle finden und haben so schon vor dem Abschluss eine feste Zusage.

      Auch wenn du erst nach deinem Studium mit der Suche nach einem Vollzeit-Job beginnst, hast du nach einem Physiotherapie-Studium die besten Karten. Der Beruf ist zwar sehr beliebt, jedoch kann er nur von ausgebildeten Experten und Expertinnen durchgeführt werden, weshalb Absolventinnen und Absolventen des Physiotherapie-Studiengangs gute Aussichten haben.

      Gehalt

      Dein Gehalt, mit dem du beim Einstieg in den Beruf nach deinem Studium rechnen kannst, liegt im tendenziell mittleren Bereich. Nach einigen Jahren an Erfahrung im Gesundheitswesen wird sich dieses Einstiegsgehalt um einiges vermehren.

      Berufsbeispiele

      FAQ

      Was kann ich nach dem Physiotherapie-Studium machen?

      Als Physiotherapeutin bzw. Physiotherapeut erstellst du selbstständig Behandlungspläne und setzt diese um. Auch in der Forschung, wie z.B. der Bewegungs- oder Schmerzforschung, der Faszien- oder Gelenksforschung oder der Gesundheitsberatung und -erziehung können Absolventinnen und Absolventen der Physiotherapie-Studiengänge arbeiten.

      Wie lange dauert das Physiotherapie-Studium?

      Ein Physiotherapie-Studium hat in der Regel eine Studienzeit von sechs bis sieben Semestern. Innerhalb der Mindeststudienzeit müssen die Studentinnen und Studenten der Physiotherapie in jedem Fall insgesamt 180 ECTS-Punkte erreichen.

      Was macht man im Physiotherapie-Studium?

      Im Studiengang Physiotherapie wird den Studierenden umfangreiches Know-how aus den Bereichen Prävention, Therapie und Rehabilitation vermittelt. Du erlernst spezifische bewegungstherapeutische Maßnahmen und Behandlungstechniken und erwirbst die nötige Sozialkompetenz und ein gewisses Kommunikationsgeschick. Des Weiteren befasst du dich mit den Grundlagen der Medizin aus den Bereichen Anatomie, Physiologie, Pathologie und Biomechanik.

      Was kostet das Physiotherapie-Studium?

      An Fachhochschulen, privaten Hochschulen oder Fernhochschulen können sich die Kosten von ca. EUR 400,- pro Semester auf bis zu EUR 500,- im Monat belaufen.

      Was verdient man als Physiotherapeut/in?

      Dein Gehalt, mit dem du beim Einstieg in den Beruf nach deinem Studium rechnen kannst, liegt im tendenziell mittleren Bereich. Nach einigen Jahren an Erfahrung im Gesundheitswesen wird sich dieses Einstiegsgehalt um einiges vermehren.

      Was muss man studieren, um Physiotherapeut/in zu werden?

      Um Physiotherapeut/in zu werden, solltest du ein Bachelor-Studium im Bereich der Physiotherapie absolvieren. Vereinzelt gibt es auch Studiengänge des Gesundheitswesens, die sich auf die Physiotherapie spezialisieren.

      Ist es schwer, Physiotherapie zu studieren?

      Das Physiotherapie-Studium wird dir besonders leichtfallen, wenn du geduldig bist, über ein großes Interesse an der Medizin sowie an der Pädagogik verfügst und gerne mit Menschen zusammenarbeitest. Überprüfe deine Eignung für das Studium Physiotherapie mit unserem Studienwahltest.

      • du ein großes Interesse an Motorik, dem Bewegungsapparat, Science und an der Gesundheit der Menschen mitbringst, weshalb die akademische Berufsausbildung zum Physiotherapeuten/zur Physiotherapeutin optimal für dich ist.
      • du nach deiner akademischen Ausbildung eine vielversprechende Karriere mit aussichtsreichen Gehaltsperspektiven in der Physiotherapie-Branche vor dir hast.
      • du danach sowohl in Reha-Zentren oder in Krankenhäusern beschäftigt sein als auch selbstständig als Physiotherapeut/in arbeiten kannst.