Master Gesundheitswissenschaften 72 Studiengänge

      Master Gesundheitswissenschaften 72 Studiengänge

      DE
      Deutschland
      46 Studiengänge
      AT
      Österreich
      15 Studiengänge
      CH
      Schweiz
      10 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      1 Studiengang

      Inhaltsverzeichnis

      toc
      Anzeige
      academic_cap

      Das Master-Studium Gesundheitswissenschaften

      Die Gesundheitswissenschaften, häufig auch Public Health Sciences genannt, befassen sich auf umfassende Weise mit Gesundheit und Krankheit. Neben den biologischen und medizinischen Aspekten untersucht diese Disziplin Gesundheit und Krankheit auch hinsichtlich geistiger, psychischer und sozialer Aspekte.

      Zu den Studiengängen im Fachbereich Gesundheitswissenschaft können neben solchen, die explizit den Titel "Gesundheitswissenschaft" tragen, auch solche zu eHealth, zur Geriatrie, zur Gesundheitsförderung und Prävention, zum Management im Gesundheitswesen und zur Gesundheitspädagogik gehören.

      Der Master-Studiengang Gesundheitswissenschaften vermittelt Kenntnisse und Methoden rund um Studieninhalte der Gesundheitspsychologie und deren Interventionen, der Erkrankungen der Gesellschaft, der Onkologie und der Handlungs- und Entscheidungskompetenzen. Informationen zum Gesundheitsmanagement, zu den Gesundheitssystemen und Aspekten der Versorgung (Versorgungsstrukturen, Versorgungsmodelle) stehen bei den meisten Hochschulen ebenfalls auf dem Lehrplan.

      Studierende werden überdies mit Fragen der Ethik konfrontiert, behandeln das Krisen- und Projektmanagement und erlernen in ihrer Ausbildung, geeignete Maßnahmen im Gesundheits-Feld zu finden.

      Schwerpunkte und Vertiefungen sind in den Bereichen Consumer Health Care, Epidemiologie oder Palliative Care möglich. Auch die Bewegungswissenschaften, Medizintechnik, das Rettungswesen oder die Gesundheitsförderung können zu den Schwerpunkten gehören. Der Master bietet aber auch, je nach Hochschule, die Spezialisierungen Komplementärmedizin, Ernährung, Health Management, Gesundheitsökonomie, -kommunikation oder -verhalten sowie Gesundheitswissenschaften auf molekularer Ebene an.

      Eventuell sind im Master-Studiengang ebenfalls Praktika zu absolvieren, um die Fähigkeiten bereits praktisch umzusetzen.

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige
      book_bulb

      Typische Lehrveranstaltungen

      briefcase

      Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Master-Studium Gesundheitswissenschaften

      Die Gesundheit wird in der Gesellschaft mehr und mehr zu einem wichtigen Thema, sodass diese nicht mehr nur in der Gesundheits-Branche und im Gesundheitsdienst wichtig ist, sondern zum Beispiel auch im Arbeitsrecht, im Management oder ganz allgemein in der Bevölkerung.  Sich hier ein großes Wissen aufzubauen, ist also eine gute Möglichkeit, um Karriere auf dem Arbeitsmarkt zu machen. Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Gesundheitswissenschaften werden daher beruflich vor allem in der Leitung und Koordination in gesundheitswissenschaftlichen Handlungsfeldern tätig.

      Daneben arbeiten sie in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, in medizinischen Versorgungseinrichtungen oder bei Sozial- und Krankenkassen. Auch bei Ärztekammern und -zentren, Reha-Kliniken, Altenheimen oder im Rettungswesen lässt sich Arbeit finden. Umwelt- und Gesundheitsministerien, die pharmazeutische Industrie, Schulen und Schulzentren für Gesundheitsberufe und den Gesundheitsdienst sowie Agenturen und Kongressorganisatoren in diesem Feld sind ebenfalls mögliche Arbeitgeber.

      Internationale Organisationen, NGOs, Einrichtungen der Gesundheitspolitik und Versorgungsplanung auf Landes- und Kommunalebene benötigen ebenso Mitarbeiter/-innen mit gesundheitswissenschaftlichem Blick, um Fragen des Gesundheitswesens beantworten zu können. Des Weiteren können Absolvent/-innen in Laboren, in der Forschung in Unternehmen und an Hochschulen (besonders nach Abschluss eines Promotionsstudiums), bei Herstellern von Zubehör des Gesundheitswesens und in der (betrieblichen) Gesundheitsförderung ins Berufsleben starten.

      Ferner bestehen für Gesundheitswissenschaftler bzw. Gesundheitswissenschaftlerinnen auch berufliche Möglichkeiten in der selbstständigen oder angestellten Beratung sowie in der Gesundheits-Prävention und -Aufklärung. Außerdem werden Absolvent/-innen auch in Praxen tätig, die Diagnostik und Behandlung außerhalb der Schulmedizin bieten.

      Gehalt

      Das Gehalt liegt nach dem Master tendenziell im mittleren Bereich, manche Arbeitsfelder (besonders  Manager/-innen) haben aber auch Gehälter im tendenziell hohen Bereich. 

      Berufsbeispiele

      head_questionmark

      FAQ

      Was kann ich nach dem Studium Gesundheitswissenschaften machen?

      Nach Abschluss des Studiums Gesundheitswissenschaft sind vor allem Führungspositionen möglich. Alle Gesundheitseinrichtungen, unterschiedliche Organisationen, Ministerien, die pharmazeutische Industrie oder Schulen für Gesundheitsberufe bieten Arbeit.

      Wie lange dauert das Studium Gesundheitswissenschaften?

      Üblicherweise dauert der Master (z.B. Master of Science) in Gesundheitswissenschaft drei bis sechs Semester.

      Was macht man im Gesundheitswissenschaften-Studium?

      Im Master erhält man einen Überblick über die Entwicklungen in der Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaft, über Forschungsmethoden, Krankheiten und Fragen der Ethik und des Rechts.

      Was kostet ein Gesundheitswissenschaften-Studium?

      Die Kosten liegen im mittleren dreistelligen Bereich pro Monat oder pro Semester. Je nach Hochschule ist aber auch ein niedriger oder hoher dreistelliger Wert oder aber ein mittlerer vierstelliger Wert pro Semester möglich.

      Ist es schwer, Gesundheitswissenschaften zu studieren?

      Das Studium Gesundheitswissenschaften wird dir besonders leichtfallen, wenn du Interesse am Gesundheitswesen hast, lösungsorientiert, empathisch und analytisch bist. Überprüfe deine Eignung für das Studium Gesundheitswissenschaften mit unserem Studienwahltest.

      du_solltest_das_studieren_weil
      • du gerne mit Menschen arbeitest.
      • dich das Gesundheitswesen immer schon interessiert hat.
      • dir Themen der Gesundheit am Herzen liegen.