Duales Studium Logopädie 6 Studiengänge

Duales Studium Logopädie 6 Studiengänge

DE
Deutschland
6 Studiengänge
AT
Österreich
0 Studiengänge
CH
Schweiz
0 Studiengänge
FERN
Fernstudium
0 Fernstudiengänge

Inhaltsverzeichnis

toc
academic_cap

Das duale Studium Logopädie

In einem dualen Studium Logopädie beschäftigst du dich mit Menschen, die Probleme mit der Sprache haben, sei es aus psychischen oder physischen Gründen. In der Logopädie versteht man darunter Stimm-, Schluck-, Sprech-, Sprach- oder Stimmstörungen, die bei Menschen jeden Alters und aus den unterschiedlichsten Gründen auftreten können.

Kinder können beispielsweise noch vor der Einschulung Sprachentwicklungsstörungen aufweisen, denen Logopäden/Logopädinnen mit gezielten Therapiemaßnahmen entgegenwirken können. Gleichermaßen können derartige Störungen durch einen Schlaganfall hervorgerufen worden sein, was bei älteren Personen der Fall sein kann. Sowohl Kinder als auch ältere Menschen haben spezielle Bedürfnisse, auf die man gezielt eingehen können sollte.

Deswegen vermittelt ein duales Studium Logopädie das nötige Know-how, um auch auf persönlicher Ebene den Draht zu den Menschen zu finden; kein Wunder, vereint das Studium ja auch Wissen aus den Bereichen der Medizin, Psychologie und Sprachwissenschaft.

Im Bachelor-Studiengang Logopädie lernst du die unterschiedlichsten logopädischen Störungsbilder kennen, wie beispielsweise Störungen in der Hörentwicklung, Schluckprobleme oder das Stottern. Darüber hinausgehend sind Management-Kompetenzen auch ein wichtiger inhaltlicher Bestandteil im Studium, denn du hast nach Abschluss eines Studiums der Logopädie die Möglichkeit, deine eigene Praxis zu eröffnen.

Abhängig von der Hochschule, an der du deine Ausbildung aufnehmen möchtest, kannst du unter anderem zwischen folgenden Spezialisierungen im Studium wählen:

  • Neurologische Störungen
  • Gesundheitspädagogik und
  • Sprachpsychologie
  • um nur einige zu nennen.

Studiengänge

DE
Deutschland
6 Studiengänge
AT
Österreich
0 Studiengänge
CH
Schweiz
0 Studiengänge
FERN
Fernstudium
0 Fernstudiengänge
Suche verfeinern
    Auswahl zurücksetzen
    Anzeige

    Logopädie dual

    Hochschule Fresenius

    Bachelor of Science | 7 Semester (dual)

    Akademische Sprachtherapie / Logopädie

    Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Bachelor of Science | 7 Semester (dual, ausbildungsintegrierend)
    DE  Würzburg

    Logopädie

    Europäische Fachhochschule

    Bachelor of Science | 7 Semester (berufsbegleitend, dual)
    DE  Köln | Rheine | Rostock

    Logopädie (dual)

    Hochschule Trier (University of Applied Sciences)

    Bachelor of Science | 6 Semester (dual)
    DE  Trier

    Therapie- und Gesundheitsmanagement (Logopädie oder Physiotherapie - dualer Studiengang)

    Fachhochschule Münster

    Bachelor of Science | 8 Semester (dual, ausbildungsintegrierend)
    DE  Münster

    Therapiewissenschaften (dual), Logopädie und Physiotherapie

    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

    Bachelor of Science | 8 Semester (dual)
    DE  Göttingen
    test

    Ist dieses Studium das Richtige für mich?

    Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Logopädie das richtige Studium für dich ist.

    books_clock

    Ablauf, Dauer und Studienabschluss

    Grundsätzlicher Ablauf

    Ein duales Studium Logopädie setzt in vielen Fällen einen gesicherten Ausbildungsvertrag an einer Berufsfachschule voraus. Dies verlangt die duale Komponente im Studium - die Ausbildung wechselt zwischen theoretischen Einheiten an der Hochschule und praktischer Erfahrung im Beruf hin und her, denn so kann eine qualitativ sehr hochwertige Ausbildung sichergestellt werden. Das ist auch der Grund, weshalb die Studiengänge der Logopädie nur begrenzte Ausbildungsplätze für angehende Studierende zur Verfügung stellen.

    Dauer

    Bei einem herkömmlichen Bachelor-Studiengang beträgt die Regelstudienzeit sechs Semester. Im dualen Studium Logopädie hingegen werden für den erfolgreichen Abschluss oft sieben bis neun Semester veranschlagt. Abhängig vom gewählten Studienmodell, kann sich die Studienzeit verlängern oder auch verkürzen. Ein duales Studium Logopädie umfasst bis zu 210 ECTS-Punkte.

    Studieneingangsphase und der weitere Verlauf des dualen Studiums Logopädie

    Je nach tatsächlich gewähltem Studium und Hochschule, an der die Ausbildung erfolgt, sind Logopädie-Studiengänge meist so aufgebaut, dass die Ausbildung zunächst an der Berufsfachschule beginnt. Erst nach einem oder zwei Semestern kommen die Vorlesungen hinzu, die die praktische Erfahrung an der Schule ergänzen. Diese umfassen beispielsweise die Ursachen für Schluck-, Sprech- und Sprachstörungen, Grundlagen der Anatomie oder die Grundzüge der Gesundheitspolitik.

    In welchem Modus sich Theorie- und Praxisphasen im dualen Studium abwechseln, ist unterschiedlich. Typisch sind das Blockphasenmodell oder das Wochenmodell.

    Aufbauend auf diesen Grundlagen, werden dir in höhersemestrigen Seminaren und Kursen an der Hochschule Methoden der Sprachförderung nähergebracht, die du dann wiederum bei der praktischen Erfahrung in der Schule einbinden kannst. Außerdem lernst du im weiteren Verlauf deines Studiums vertiefende Konzepte in der Sprach- und Neuropsychologie kennen, wonach du häufig vorkommende Störungsbilder und Probleme klassifizieren und einteilen kannst.

    Spezialisierungen, die an diesem Punkt des Studiums gewählt werden können, sind beispielsweise:

    • Neurologische Störungen,
    • Gesundheitsmanagement
    • oder Sprachpsychologie.

    In den Schulen wird auch die richtige Gesprächsführung und das Stellen von Diagnosen mit den angehenden Logopäden und Logopädinnen trainiert. Ebenso thematisiert wird die Evidenzbasierung. Wichtig sind zudem Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen, denn nach erfolgreichem Abschluss eines dualen Studiums Logopädie hast du auch die Möglichkeit, dich selbständig zu machen.

    Studien- und Schulabschluss

    Die Berufsausbildung in der Schule endet meist nach drei Jahren. Zu diesem Zeitpunkt wartet auch die erste Abschlussprüfung auf dich, die sich gewöhnlich aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil zusammensetzt. Diese Prüfung wird auch häufig als sogenanntes "staatliches Examen" bezeichnet und die erfolgreiche Absolvierung dieser bringt dich einen großen Schritt näher zum Status eines zertifizierten Logopäden/einer zertifizierten Logopädin.

    Erst, wenn du das Staatsexamen der Logopädie absolviert hast, bist du dazu befugt, als staatlich anerkannte/r Logopäde/Logopädin beruflich tätig zu werden.

    Eine der letzten Hürden, die es zu bewältigen gilt, ist das Verfassen einer Bachelorarbeit. Dabei handelt es sich um eine wissenschaftliche, schriftliche Arbeit, die unter Betreuung eines Hochschulprofessors/einer Hochschulprofessorin erstellt wird. Für ein duales Studium Logopädie ist eine Einzelfallstudie üblich, deren Ergebnisse dann in besagter Bachelorarbeit dargestellt werden. Die Bachelor-Prüfung setzt den letzten Meilenstein in der Ausbildung an der Hochschule und umfasst Studieninhalte und Themen, welche im Laufe des gesamten Studiums behandelt wurden.

    Der Bachelor of Science (B.Sc.)

    Nachdem das duale Studium erfolgreich abgeschlossen wurde, wird dir der akademische Grad Bachelor of Science (B.Sc./ B Sc) verliehen. Somit hast du nicht nur eine tolle Berufsausbildung in der Tasche, sondern auch einen Hochschulabschluss - ein weiterer Pluspunkt für ein duales Studium.

    Kosten

    Für duale Studiengänge ist in vielen Fällen auch ein Gehalt vorgesehen. Leider tanzt man mit der Ausbildung zum Logopäden/zur Logopädin hierbei ein wenig aus der Reihe, denn in den meisten Fällen wird ein duales Studium Logopädie in Deutschland leider nicht vergütet. Der Grund dafür ist, dass dies oft als eine schulische Ausbildung angesehen wird und du obendrein nicht in einem Unternehmen beschäftigt bist, sondern an der Berufsfachschule arbeitest.

    Prinzipiell ist für die Ausbildung an staatlichen Hochschulen ein Semesterbeitrag von ungefähr EUR 300,- vorgesehen, für eine Ausbildung an privaten Hochschulen sind Studiengebühren zu bezahlen, welche Kosten von bis zu EUR 550,- im Monat verursachen können. Diese Kosten werden im dualen Studium häufig teilweise oder gänzlich übernommen, informiere dich hierfür am besten im Vorfeld bei Berufsfachschule und Hochschule deiner Wahl.

    book_bulb

    Typische Lehrveranstaltungen

    checklist_pen

    Voraussetzungen für das duale Studium Logopädie

    Persönliche Voraussetzungen

    Als Person solltest du auf jeden Fall sehr viel Einfühlungsvermögen und Empathie mitbringen. Berufe der Gesundheitsbranche erfordern sehr viel Fingerspitzengefühl, denn man arbeitet mit Menschen aller Altersklassen zusammen.

    Hindernisse wie Hörbeeinträchtigungen oder Probleme beim Schlucken und bei der Ausdrucksfähigkeit sind keine Seltenheit und für die betroffenen Personen oft sehr unangenehm. Deswegen ist es auch wichtig, dass man als angehende/r Logopäde/Logopädin viel Geduld an den Tag legt und genau auf die Bedürfnisse und Fragen der Patienten/Patientinnen eingehen kann.

    Darüber hinaus ist es unabdingbar, selbst die Sprache einwandfrei zu beherrschen, um Therapie, die diese zum Inhalt hat, bestens umsetzen zu können und durch fortlaufende Kommunikation stetig zu verbessern.

    Formelle Voraussetzungen

    Formell ist ein Ausbildungsvertrag an einer der Berufsfachschulen notwendig, um ein duales Studium beginnen und einen der begehrten Studienplätze ergattern zu können. Dabei wird von den Logopädieschulen vorausgesetzt, dass du mindestens 17 Jahre alt bist und die Fachhochschulreife oder das Abitur bzw. ein Fachabitur in der Tasche hast.

    Nachdem du dich erfolgreich an einer Schule beworben hast, ist in vielen Fällen noch ein Auswahlverfahren zu absolvieren. Dieses beinhaltet oftmals ein persönliches Gespräch mit dir, um mehr über deine Motivation und deine Beweggründe für die Bewerbung zu erfahren. Anschließend kannst du dich mit dem Ausbildungsvertrag an einer Hochschule für ein duales Studium einschreiben.

    In der Regel ist der NC für Logopädie-Studiengänge nicht relevant, an einigen Hochschulen kann dieser jedoch vereinzelt zur Anwendung kommen. Genauere Informationen dazu erhältst du bei der Hochschule deiner Wahl.

    briefcase

    Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Studium Logopädie

    Ein Logopäde/eine Logopädin findet Anstellung in den unterschiedlichsten Gesundheitseinrichtungen wie Kliniken, Reha-Anstalten oder sprachtherapeutischen Praxen. Auch die Eröffnung einer eigenen Praxis ist durchaus denkbar. Ein anderer Bereich, in dem Personen dieser Berufe Anstellung finden, sind Kindertagesstätten oder Lehreinrichtungen. Auch in Forschungseinrichtungen für die Gesundheit findet ein Logopäde/eine Logopädin seinen/ihren Platz.

    In Bezug auf das Gehalt lässt sich sagen, dass dieses sehr davon abhängt, wo du später eine Anstellung findest. Wirst du in einer Klinik einen Job annehmen, so stehst du im öffentlichen Dienst und dein Gehalt wird tendenziell eher höher sein als bei Kollegen/Kolleginnen, die ein herkömmliches Angestelltenverhältnis eingehen.

    Berufsbeispiele

    head_questionmark

    FAQ

    Was kann ich nach dem dualen Studium Logopädie machen?

    Du kannst als Logopäde/Logopädin nach deinem Studium u.a. in Kliniken, Kindertagesstätten, Reha-Anstalten, Lehreinrichtungen oder in der Forschung arbeiten. Die Eröffnung einer eigenen Praxis ist auch möglich.

    Wie lange dauert das duale Studium Logopädie?

    Ein duales Studium Logopädie dauert zwischen sieben und neun Semester.

    Was macht man im dualen Studium Logopädie?

    Die Inhalte des Studiums umfassen anatomische und neuropsychologische Grundlagen, pflegetherapeutische Behandlung und Gesprächsführung, Phonetik und Linguistik. Diverse Spezialisierungen können gewählt werden.

    Was kostet ein duales Studium Logopädie?

    An staatlichen Hochschulen ist ein Semesterbeitrag von ungefähr EUR 300,- vorgesehen, an privaten Hochschulen kostet die Ausbildung bis zu EUR 550,- im Monat. Diese Kosten werden aber oft teilweise oder zur Gänze übernommen, informiere dich hierfür an der jeweiligen Hochschule/Berufsfachschule.

    Ist es schwer, Logopädie zu studieren?

    Das duale Studium Logopädie wird dir besonders leichtfallen, wenn du einfühlsam, geduldig, kommunikativ sowie emphatisch bist und gerne mit Menschen arbeitest. Überprüfe deine Eignung für das duale Studium Logopädie mit unserem Studienwahltest.

    du_solltest_das_studieren_weil
    • du von Natur aus eine sehr geduldige und einfühlsame Person bist, die gerne mit anderen Menschen arbeitet.
    • du dich in deinem Beruf mit Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen beschäftigen und diese therapieren möchtest, um den betroffenen Personen zu einem normaleren Alltag zu verhelfen.
    • du an der Schnittstelle zwischen Medizin, Psychologie und Sprachwissenschaften stehen möchtest und diese Bereiche dein Interesse besonders wecken.