Duales Studium Hebamme 26 Studiengänge

Duales Studium Hebamme 26 Studiengänge

DE
Deutschland
26 Studiengänge
AT
Österreich
0 Studiengänge
CH
Schweiz
0 Studiengänge
FERN
Fernstudium
0 Fernstudiengänge

Inhaltsverzeichnis

toc
academic_cap

Duales Studium Hebamme

Du findest Babys nicht nur besonders süß, sondern willst auch dabei helfen, sie zur Welt zu bringen? Familienplanung, Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett: All diese Prozesse möchtest du begleiten? Auch in komplizierten oder riskanten Situationen willst du der erste Ansprechpartner sein? Außerdem strebst du nach einem Studium, das dir nicht nur die Theorie, sondern auch die Praxis ausführlich näherbringt? Ein duales Studium Hebammenkunde könnte dann genau zu dir und deinen Bedürfnissen passen!

Was lerne ich im dualen Studium Hebammenkunde?

Die wesentlichen Inhalte eines dualen Studiums Hebamme kreisen um die Frauengesundheit, Familien- und Kindergesundheit, Hebammenbetreuung, Hebammenforschung und Hebammenwissenschaft, Public Health, Gesundheitsförderung sowie Prävention. Entscheidende Themenbereiche sind natürlich auch die Geburtsvorbereitung, Medizinische Grundlagen, Anatomie, Embryologie, die Physiologie der Schwangerschaft, des Wochenbetts und der Stillzeit sowie die Pathologie der Geburt.

Du wirst im dualen Studium Hebammenkunde außerdem lernen, wie in komplexen Situationen während der Schwangerschaft oder Entbindung vorgegangen werden muss oder was bei der Beratung und Gesprächsführung relevant ist. Auch die ethischen, politischen und rechtlichen Aspekte, die an die Hebammentätigkeit sowie an das Gesundheitswesen geknüpft sind, werden beleuchtet. In einem dualen Studium erhältst du beim jeweiligen Kooperationspartner der Hochschule ausführliche Praxisanleitung und lernst die Hebammenpraxis in all ihren Facetten kennen.

Studiengänge

DE
Deutschland
26 Studiengänge
AT
Österreich
0 Studiengänge
CH
Schweiz
0 Studiengänge
FERN
Fernstudium
0 Fernstudiengänge
Suche verfeinern
    Auswahl zurücksetzen
    Anzeige

    Angewandte Hebammenwissenschaft

    Charité - Universitätsmedizin Berlin

    Bachelor of Science | 7 Semester (dual)
    DE  Berlin

    Angewandte Hebammenwissenschaft

    Duale Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim

    Bachelor of Science | 7 Semester (dual)
    DE  Heidenheim an der Brenz

    Angewandte Hebammenwissenschaft

    Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe

    Bachelor of Science | 6 Semester (dual)
    DE  Karlsruhe

    Angewandte Hebammenwissenschaft

    Universität zu Köln

    Bachelor of Science | 7 Semester (dual)
    DE  Köln

    Angewandte Hebammenwissenschaft - berufsintegrierend

    Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

    Bachelor of Science | 3 Jahre (dual, berufsintegrierend)
    DE  Stuttgart

    Angewandte Hebammenwissenschaft - Hebammenkunde

    Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

    Bachelor of Science | 3 Jahre (dual)
    DE  Stuttgart

    Angewandte Hebammenwissenschaft / Midwifery

    Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen - Catholic University of Applied Sciences - Köln

    Bachelor of Science | 7 bzw. 14 Semester (Teilzeit, dual, praxisintegrierend)
    DE  Köln

    Angewandte Hebammenwissenschaft, dual

    Hochschule Niederrhein

    Bachelor of Science | 7 Semester (dual)
    DE  Krefeld

    Hebamme primärqualifizierend (dual)

    Hochschule Landshut

    Bachelor of Sience | 7 Semester (dual)
    DE  Landshut

    Hebamme weiterqualifizierend

    Hochschule Landshut

    Bachelor of Sience | 7 Semester (Vollzeit, dual)
    DE  Landshut
    test

    Ist dieses Studium das Richtige für mich?

    Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Hebamme das richtige Studium für dich ist.

    books_clock

    Ablauf, Dauer, Studienabschluss

    Dauer und Studienmodelle

    Ein duales Studium Hebammenkunde nimmt für gewöhnlich sechs bis acht Semester in Anspruch und hat ein Ausmaß von höchstens 240 ECTS.

    Das duale Studienmodell ermöglicht es dir, neben der Theorie an der Hochschule auch die Berufswelt beim Praxispartner kennenzulernen. Hierbei wechseln sich die Theoriephasen mit den Praxisphasen regelmäßig ab.

    Ablauf des dualen Studiums Hebamme

    In den ersten Semestern des dualen Studiums Hebamme werden dir zunächst die Grundlagen der Hebammenversorgung nähergebracht. Du lernst sowohl Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett als auch die Geburtsvorbereitung und Stillzeit zu betreuen. Dies wirst du auch beim Kooperationspartner erproben. Weitere Themen zu Studienbeginn sind beispielsweise Biomedizinische Grundlagen, Frauengesundheit, Gesundheitswissenschaften, Gynäkologische Krankheitslehre oder Hygiene. Auch die Physiologie der Schwangerschaft, des Wochenbetts und des ersten Lebensjahres des Kindes oder die Pathologie der Geburt werden gründlich exerziert. Zudem werden auch rechtliche und ethische Aspekte des Gesundheitswesens sowie Kommunikations- und Gesprächstechniken thematisiert.

    Zur Mitte hin stehen Inhalte wie Evidenzbasiertes Handeln, Geburtshilfe, Gesundheitsförderung und Prävention, Gesundheitssystem und Gesundheitsversorgung, Krankheitslehre und Kinderheilkunde im Vordergrund. Du vertiefst dich in die Hebammenbegleitung und praktische Geburtsbegleitung. Des Weiteren lernst du, wie Betreuungsangebote entwickelt werden und was bei der Begleitung von Familien und Schwangeren in besonderen Situationen bzw. bei pathologischen Schwangerschaftsverläufen wichtig ist.

    Was bei der Betreuung gesundheitlich eingeschränkter oder erkrankter Frauen zu beachten ist, erfährst du meist gegen Ende des Studiums. Auch die Themen Neonatologie, Pädiatrie, Außerklinische Betreuungssituationen, Inter- und intraprofessionelles Handeln, Clinical Reasoning und komplexe Hebammenversorgung werden in einigen Studiengängen in den letzten Semestern durchgenommen. Individuelle Wahlpflichtmodule und Wahlfächer sowie regelmäßige Praxisphasen und Projekte ergänzen die vielseitige Lehre.

    Duales Studium Hebamme

    Bild: luckybusiness / AdobeStock

    Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

    Nach Abschluss des dualen Studiums Hebammenwissenschaft/Hebamme wird dir der akademische Grad Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen. In den meisten Fällen geht damit auch die Berufszulassung als Hebamme einher, das heißt du besitzt die staatliche Erlaubnis, um dich als Hebamme zu bezeichnen.

    book_bulb

    Typische Lehrveranstaltungen

    checklist_pen

    Voraussetzungen für das duale Hebamme Studium

    Persönliche Voraussetzungen

    Du bist ein einfühlsamer, empathischer Mensch, der anderen auch in herausfordernden Phasen bereitwillig zur Seite steht? Nichts liebst du mehr, als mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten, deine Offenheit und Geduld machen dich zu einem angenehmen Mitmenschen? Du behältst deine Contenance, egal was kommt, und du findest es auch nicht abstoßend, Blut zu sehen? Belastbarkeit, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, Stressresistenz sowie eine rasche Auffassungsgabe zählen zu deinen größten Stärken? Auch im Englischen bist du fit, Naturwissenschaften und Medizin interessieren dich überdurchschnittlich? Sollte der Großteil der genannten Kriterien auf dich zutreffen, wirst du ein duales Studium Hebammenkunde und den späteren Beruf sehr spannend finden.

    Formelle Voraussetzungen

    Voraussetzung, um das duale Studium Hebamme besuchen zu können, ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Kooperationspartner. Dies ist in den meisten Fällen ein Krankenhaus. Auch ein Polizeiliches Führungszeugnis muss oft vorgelegt werden, ebenso ist die Berufseignung gelegentlich ärztlich zu bescheinigen. Ansonsten ist, wie bei klassischen Bachelor-Studiengängen auch, eine Hochschulzugangsberechtigung nötig. Das heißt, du benötigst entweder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur oder Matura), die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife bzw. einen äquivalenten Abschluss.

    Bist du beruflich qualifiziert und besitzt z.B. eine bereits absolvierte Berufsausbildung sowie ausreichend Berufserfahrung (etwa als Kinderkrankenpfleger/in oder Pflegefachkraft) kannst du den Studiengang an manchen Hochschulen auch ohne Abitur aufnehmen. Ein Numerus Clausus (NC) ist für das duale Studium Hebammenkunde nur selten zu erfüllen - informiere dich im Vorfeld bei der Hochschule deiner Wahl.

    briefcase

    Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Studium Hebamme

    Mit dem Abschluss Bachelor of Science in Hebammenwissenschaft/Hebammenkunde stehen den ehemaligen Studierenden zahlreiche Berufsaussichten offen, auch die Übernahmechancen im Partner-Unternehmen des dualen Studiums stehen nicht schlecht. Du besitzt dank der zahlreichen Praxiseinsätze ausreichend Berufserfahrung und kannst als Hebamme deine Karriere starten.

    Deine Klientel besteht hauptsächlich aus Frauen, die schwanger sind, entbunden haben oder sich im Wochenbett befinden sowie ihren Familien. Du berätst, betreust und beobachtest diese oder gibst z.B. wertvolle Ratschläge und Tipps, etwa hinsichtlich des Stillens oder des Bindungsaufbaus zwischen Mutter und Kind. Als Hebamme wirst du Schwangerschaften feststellen, sie überwachen und vorsorgende Untersuchungen vornehmen. Dabei klärst du auch die Fragen, ob die Schwangere mit Schwangerschaftsbeschwerden oder gar einer Risikoschwangerschaft zu rechnen hat. Deine Spezialgebiete sind die Begleitung natürlicher Geburten und Hausgeburten sowie die Pflege des Neugeborenen.

    Zum Einsatz kommst du sowohl in Krankenhäusern und Ambulanzen als auch in Wochenbettstationen, Kreißsälen, Geburtshäusern, ärztlichen Praxen oder Gruppenpraxen und in anderen Einrichtungen der Geburtsvorbereitung und -nachbereitung. Darüber hinaus gibt es auch die Option, den Weg der freiberuflichen Hebammen einzuschlagen. Zudem kannst du auch als Familienhebamme arbeiten, Workshops und Geburtsvorbereitungskurse leiten oder dein Wissen im Bildungsbereich an Interessierte weitergeben. Auch das Management diverser Unternehmen kann vom umfassenden Kenntnisschatz einer Hebamme profitieren.

    Gehalt

    Die Gehaltsaussichten nach dem dualen Studium Hebammenkunde variieren und sind auch davon abhängig, ob du selbstständig bist oder angestellt. Ansonsten erhältst du in der Regel ein tendenziell mittleres Gehalt.

    Berufsbeispiele

    head_questionmark

    FAQ

    Was kann ich nach dem dualen Studium Hebamme machen?

    Du berätst, betreust und beobachtest Schwangere, Gebärende oder Wöchnerinnen und erteilst wertvolle Ratschläge, etwa hinsichtlich des Stillens. Du stellst Schwangerschaften fest, überwachst sie und nimmst vorsorgende Untersuchungen vor. Deine Spezialgebiete sind die Begleitung natürlicher Geburten und Hausgeburten sowie die Neugeborenenpflege.

    Was kann ich studieren, um Hebamme zu werden?

    Duale Studiengänge wie Angewandte Hebammenwissenschaft/ Midwifery, Hebammenkunde oder Hebammenwesen sind ideal dafür geeignet, um Hebamme zu werden.

    Warum sollte ich Hebamme studieren?

    Als Hebamme bist du die wichtigste Kontaktperson für Familien und Frauen. Du gibst ihnen wertvolle Tipps und begleitest alle Etappen der Schwangerschaft und Geburt. Deine Tätigkeit ist daher besonders sinnstiftend und relevant.

    Wie lange dauert das duale Hebamme Studium?

    Ein duales Studium Hebammenkunde nimmt für gewöhnlich sechs bis acht Semester in Anspruch.

    Was macht man im dualen Hebamme Studium?

    Die Inhalte eines dualen Studiums Hebamme kreisen um die Frauengesundheit, Familien- und Kindergesundheit, Hebammenbetreuung, Hebammenforschung und Hebammenwissenschaft, Public Health, Gesundheitsförderung sowie Prävention. Entscheidende Themenbereiche sind auch die Geburtsvorbereitung, Physiologie der Schwangerschaft, des Wochenbetts und der Stillzeit sowie die Pathologie der Geburt.

    Was kostet ein duales Hebamme Studium?

    Für das duale Studium Hebammenwesen bezahlst du häufig den zwei- bis dreistelligen Semesterbeitrag oder eine dreistellige Studiengebühr. In einem dualen Studium werden diese Kosten aber oft vom Praxispartner übernommen.

    Wie viel verdient man als Hebamme?

    Die Gehaltsaussichten nach dem dualen Studium Hebammenkunde variieren und sind auch davon abhängig, ob du selbstständig oder angestellt bist. Ansonsten erhältst du in der Regel ein tendenziell mittleres Gehalt.

    Ist es schwer, Hebamme zu studieren?

    Das duale Hebamme Studium wird dir besonders leichtfallen, wenn du verantwortungsbewusst, offen und empathisch bist, dich auch Extremsituationen nicht aus der Ruhe bringen und du es liebst, mit Menschen zu arbeiten. Überprüfe deine Eignung für das duale Hebamme Studium mit unserem Studienwahltest.