Logistik Fernstudium 8 Studiengänge

Logistik Fernstudium 8 Studiengänge

FERN
Fernstudium
8 Fernstudiengänge

Inhaltsverzeichnis

toc
Anzeige
academic_cap

Das Bachelor-Fernstudium Logistik

Studieninhalte im Fernstudium Logistik

Die Logistik beschäftigt sich mit Fragen und Aufgaben des Gütertransports, der Lagerung von Waren, sowie der technischen Analyse, der Planung und Steuerung, und der betriebswirtschaftlichen Begleitung von Lieferketten und Transportwegen.

Es gilt: Alles, also die richtige Menge, muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein; und das zu möglichst niedrigen finanziellen Kosten und geringen Auswirkungen auf die Umwelt. Zudem umfasst das Gebiet der Logistik auch die Steuerung des Informationsflusses und teilweise Geldflusses im gesamten Transport- und Lieferungsprozess.

Heutzutage sind vor allem die Digitalisierung, die Globalisierung und die die damit zusammenhängende Schnelllebigkeit große Herausforderungen. So werden beispielsweise die Kundenwünsche immer kurzfristiger und flexibler. Hinzu kommen Probleme der Klimakrise, die den Bereich Mobilität und damit auch die Logistik stark betreffen. Das Fernstudium Logistik ist also am Zahn der Zeit. In einer Kombination aus Theorie und Praxis lernen die Studierenden beispielsweise, wie Lieferketten optimiert werden können und somit die Beschaffung, Produktion und Distribution von Gütern bestmöglich ineinandergreifen. Logistiker/-innen sind die Architekten der Transportwege von morgen.

Logistik & Supply Chain Management: Das Gleiche?

Oft werden die Begriffe Logistik/Logistikmanagement und Supply Chain Management (SCM) synonym verwendet. Allerdings ist das nicht ganz zutreffend.

  • Die Logistik gewährleistet einen reibungslosen Ablauf der Lieferketten, umfasst also beispielsweise Zeit- und Qualitätsmanagement.
  • Supply Chain Management hingegen bewegt sich eher im Bereich der Optimierung des Gesamtprozesses: Wo liegen Einsparungspotenziale? Wie können Fehler künftig vermieden werden? SCM denkt also unternehmensübergreifend und kann als eine Art neuer betriebswirtschaftlicher Ansatz verstanden werden.

Beide Tätigkeitsfelder sind jedoch stark miteinander verwoben. SCM ist dadurch auch vielfach Teil der Lehrveranstaltungen im Fernstudium Logistik.

Anzeige
Anzeige

Fernstudiengänge

FERN
Fernstudium
8 Fernstudiengänge
Suche verfeinern
    Auswahl zurücksetzen
    Anzeige

    Betriebswirtschaftslehre, Spezialisierung Logistik und Supply Chain Management

    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Bachelor of Science | 36 bzw. 48 Monate (berufsbegleitend)

    Logistikmanagement

    AKAD University und AKAD Weiterbildung

    Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (berufsbegleitend)

    Logistikmanagement

    Europäische Fernhochschule Hamburg

    Bachelor of Science | 36 bzw. 48 Monate (berufsbegleitend)

    Logistikmanagement

    IU Fernstudium

    Bachelor of Arts | 36, 48 oder 72 Monate (Vollzeit, Teilzeit)

    Wirtschaftsingenieurwesen E-Logistics

    Wilhelm Büchner Hochschule

    Bachelor of Engineering | 6 Semester (berufsbegleitend)

    Hamburger Logistik-Bachelor

    HFH - Hamburger Fern-Hochschule gGmbH

    Bachelor of Arts | 8 Semester (dual)
    Fernstudium  Fernstudium

    Logistik Bachelor Bayern

    HFH - Hamburger Fern-Hochschule gGmbH

    Bachelor of Arts | 8 Semester (dual)
    Fernstudium  Fernstudium

    Logistik Bachelor Rhein-Main

    HFH - Hamburger Fern-Hochschule gGmbH

    Bachelor of Arts | 8 Semester (dual)
    Fernstudium  Fernstudium
    Anzeige
    Anzeige
    test

    Ist dieses Studium das Richtige für mich?

    Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Logistik das richtige Studium für dich ist.

    books_clock

    Ablauf, Dauer und Studienabschluss

    Was ist ein Fernstudium?

    Im Vergleich zum klassischen Vollzeit-Studium bietet ein Fernstudium im Bereich Logistik mehr Raum für Flexibilität auf Seiten der Studierenden. An den meisten Hochschulen (z.B. Fernhochschulen) werden die Studieninhalte via Online-Lehre vermittelt. Studierende müssen sich daneben auch unterschiedliche Inhalte im Selbststudium aneignen.

    In der Regel wird das Fernstudium über zentrale Online-Tools oder Online-Plattformen, beispielsweise einen Online-Campus, organisiert. Man kann also bequem von zu Hause aus auf sämtliche Unterlagen zugreifen. Prüfungen werden je nach Hochschule entweder in Präsenz oder digital abgehalten. Die dazugehörigen Lernmaterialien werden zumeist auf den jeweiligen Lernplattformen zur Verfügung gestellt oder per Post zugesandt.

    An manchen Hochschulen ist es möglich, das Fernstudium Logistik auch als Teilzeit-Studium zu absolvieren, was im Vergleich zum herkömmlichen Vollzeit-Studium eine verlängerte Studiendauer bei gleichbleibender ECTS-Anzahl erlaubt. Generell ist ein Fernstudium im Bereich Logistik somit auch für Berufstätige und Eltern eine Alternative zum klassischen Präsenz-Studium und bietet eine gute Möglichkeit zur Weiterbildung.

    Im Bachelor-Fernstudium Logistik werden Studierende u.a. auf das Logistikmanagement vorbereitet.

    Bild: THATREE / Fotolia.com

    Ablauf, Studiendauer und Studienmodelle

    Bachelor-Fernstudiengänge im Fachbereich Logistik dauern zwischen sechs und acht Semester und umfassen 180 oder 210 ECTS. Alternativ zum Vollzeit-Fernstudium kann Logistik teilweise auch Teilzeit studiert werden. Die Studiendauer beträgt dann zwischen neun und zwölf Semestern. Ein Logistik-Fernstudium ist häufig in Modulen aufgebaut. Zu Studienbeginn werden meist Grundlagen in den Fächern Technik, Logistik, IT, Statistik, BWL, Recht, Wirtschaftsmathematik und Soft Skills (Teamfähigkeit, Zeitmanagement, etc.) vermittelt.

    Im Anschluss daran erfolgt die Vertiefung in Bereichen wie Supply Chain Management, Projektmanagement, Distributions-, Produktions- und Beschaffungslogistik. In weiterer Folge können dann je nach Interesse bestimmte Schwerpunkte und Spezialisierungsmodule gewählt werden. Mit der Abgabe der Bachelorarbeit schließt das Fernstudium ab. Gerade im Bereich Logistik bietet es sich an, die Abschlussarbeit für, beziehungsweise in einem Unternehmen zu verfassen.

    Vor Studienantritt besteht an vielen Hochschulen die Möglichkeit, Mathematik-Vorkurse zu besuchen. Diese werden angeboten, um das Vorwissen aus der Schule aufzufrischen und die Studierenden bestmöglich auf die inhaltlichen Herausforderungen des Fernstudiums vorzubereiten.

    An manchen Hochschulen ist eine sogenannte Praxisphase/ein Praxissemester Teil des Curriculums. Im Umfang von zwölf bis zwanzig Wochen sollen die Studierenden ihr theoretisches Know-How aus dem Fernstudium in die Praxis, meist in Form von Praktika, umsetzen.

    Schwerpunkte der Bachelor-Fernstudiengänge

    Bereits im Bachelor-Fernstudium Logistik können vielfältige Schwerpunkte und Spezialisierungsbereiche gewählt werden. Das hilft, sich bereits frühzeitig auf bestimmte Themengebiete zu fokussieren und sich für das spätere Berufsleben zu orientieren. Beispiele für mögliche Schwerpunkte im Fernstudium Logistik sind z.B.

    • das Logistik-Consulting,
    • die Transportlogistik,
    • Digitalisierung in der Logistik,
    • Luftverkehr & Schifffahrt
    • oder das Logistikmanagement.

    Abschluss: B.A., B.Sc. oder B.Eng.

    Nach erfolgreicher Absolvierung aller Kurse und der positiven Bewertung der Bachelorarbeit wird je nach Hochschule und Bachelor-Fernstudiengang einer der folgenden akademischen Grade verliehen: Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B.Sc.) oder - seltener - Bachelor of Engineering (B.Eng.). Er qualifiziert für eine Tätigkeit in einem relevanten Berufsfeld, ermöglicht aber auch den Besuch eines weiterführenden Master-Studiums.

    Studienkosten

    Logistik-Fernstudiengänge sind mit bestimmten Kosten verbunden. Deren Höhe sowie die Zahlungsart (monatlich, pro Semester, einmalig) hängt von den Hochschulen und dem gewählten Studienmodell (Vollzeit, Teilzeit) ab. So kann für ein Logistik-Fernstudium ein niedriger dreistelliger Monatsbetrag, oder eine bis zu fünfstellige Einmalzahlung verlangt werden. Informationen dazu findet man bei den Hochschulen.

    book_bulb

    Typische Lehrveranstaltungen

    checklist_pen

    Voraussetzungen

    Für das Logistik-Fernstudium braucht es neben einigen formellen Zulassungsvoraussetzungen auch bestimme persönliche Voraussetzungen, um als Bewerber/in für das Studium und die anschließende berufliche Tätigkeit bestmöglich geeignet zu sein.

    Persönliche Voraussetzungen

    Das Gebiet der Logistik beschäftigt sich oft mit komplexen Abläufen. Daher ist prozessorientiertes Denken unerlässlich, um diese Aufgaben- und Problemstellungen zielorientiert bewältigen zu können. Für die Inhalte des Logistik-Fernstudiums ist ein solides Vorwissen in wirtschaftlichen und mathematischen Fächern wichtig. Nicht nur für Gruppenarbeiten im Logistik-Fernstudium, sondern auch für die spätere Berufstätigkeit sind soziale Kompetenzen wichtig. So muss man sich häufig mit Speditionen und Kund/-innen abstimmen, was etwa die Fähigkeit zu lösungsorientierter Kommunikation beinhaltet. Daneben braucht es vor allem den nötigen Entscheidungswillen und die Fähigkeit, auch unter zeitlichem Druck zu agieren. Im Fernstudium werden einige dieser benötigten Soft Skills mit bestimmten Lehrveranstaltungen gefördert und ausgebaut.

    Formelle Voraussetzungen

    Die wichtigste Voraussetzung für eine Zulassung zum Logistik-Fernstudium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur/Matura). Liegt eine solche nicht vor, kann eine adäquate berufliche Qualifikation als Hochschulzugangsberechtigung angerechnet werden. Dazu zählt beispielsweise ein relevanter Meisterabschluss oder eine facheinschlägige Berufsausbildung mit mindestens dreijähriger Berufstätigkeit.

    Für Logistik-Fernstudiengänge gilt an manchen Hochschulen ein Numerus Clausus (NC), es besteht also eine örtliche Zulassungsbeschränkung. Welcher Notenschnitt zum jeweiligen Semester zu erfüllen ist, erfährt man auf den Websites der Hochschulen.

    Die Bewerbung ist entweder zum Sommer- oder Wintersemester, manchmal auch nur zu letzterem, möglich. Neben diesen Aspekten fordern die Hochschulen häufig auch ein sogenanntes Vorpraktikum. Das soll den Studienbewerber/-innen bereits vor Studienantritt als erste Orientierungshilfe dienen. In der Regel hat das Vorpraktikum mindestens sechs Wochen zu dauern. Es kann meist bis zum Ende des zweiten oder dritten Semesters nachgeholt werden.

    briefcase

    Beruf und Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium Logistik

    Absolventinnen und Absolventen eines Logistik-Fernstudiums haben sehr gute Berufsaussichten, da in der Logistikbranche ein hoher Bedarf an Arbeitskräften vorherrscht. Das Bachelor-Fernstudium qualifiziert sie zunächst für eine Karriere in der mittleren Führungsebene von Unternehmen. Zu den potenziellen Arbeitgebern zählen innerbetriebliche Logistikabteilungen, Logistikdienstleister (z.B. Speditionen) oder spezialisierte Beratungsunternehmen.

    Häufig finden die Studierenden eine Anstellung in einem der folgenden Bereiche:

    • in der Analyse und Verbesserung logistischer Abläufe
    • in der Materialwirtschaft
    • in der Produktionsplanung und -steuerung
    • im Zuge von Transport- und Lagerdienstleistungen
    • im Bereich der Software-Lösungsentwicklung
    • im Qualitätsmanagement
    • im Controlling und Reporting
    • in der Disposition

    Gängige Berufsbezeichnungen sind Logistikmanager/in, Fertigungsplaner/in, Key Account Manager/in, Logistik-Controller/in, Logistik-Projektmanager/in oder Supply Chain Manager/in.

    Berufsbeispiele

    head_questionmark

    FAQ

    Was kann ich nach dem Fernstudium Logistik machen?

    Nach dem Logistik-Fernstudium steht den Absolvent/-innen das große und zukunftsträchtige Feld der Logistikbranche offen. Sie arbeiten z.B. in der Produktionsplanung und -steuerung, im Qualitätsmanagement, im Logistik-Controlling, im Projektmanagement, in der Abfall- und Entsorgungswirtschaft oder in der Materialwirtschaft. Auch ein anschließendes Master-Studium ist möglich.

    Wie lange dauert das Fernstudium Logistik?

    Das Fernstudium hat eine Regelstudienzeit zwischen sechs und acht Semestern, ein Teilzeit-Studium bis zu zwölf. Je nach Studienmodell, Hochschule und Nebentätigkeit kann die Studiendauer stark variieren.

    Was macht man im Fernstudium Logistik?

    Im Logistik-Fernstudium setzt man sich mit vielfältigen Inhalten rund um die Steuerung und Analyse von Lieferketten und Transportprozessen auseinander. Dazu zählen fachspezifische Kurse über Transportsysteme, Logistikmanagement und Logistik-IT ebenso wie Grundlagen der BWL und des Logistik-Marketings. Spezifische Praxisphasen in Unternehmen ergänzen die theoretischen Inhalte.

    Was kostet ein Logistik-Fernstudium?

    Wonach sich die Studienkosten für ein Logistik-Fernstudium bemessen, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Meist sind das Studienmodell bzw. die Studiendauer und die Organisation in den Logistik-Fernstudiengängen ausschlaggebend. Auch die Art der Zahlung (monatlich, pro Semester, einmalig) variiert. Infos über die Höhe und Modalitäten erhält man bei den Hochschulen.

    Ist es schwer, Logistik zu studieren?

    Das Logistik-Fernstudium wird dir besonders leichtfallen, wenn du dich für Abläufe des Transport- und Lieferwesens interessierst, du prozessorientiert und ganzheitlich denkst, soziale Kompetenzen mitbringst (bzw. Lust hast, diese auszubauen), und du einigermaßen solides Wissen in Mathematik und Wirtschaft hast. Überprüfe deine Eignung für das Fernstudium Logistik mit unserem Studienwahltest.

    du_solltest_das_studieren_weil
    • du dich für den Ablauf innerhalb von Lieferketten und Transportwegen interessierst und begeisterst.
    • du immer schon wissen wolltest, wie die richtige Menge einer Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ankommt.
    • du nach dem Studium in einer stets relevanten, abwechslungs- und zukunftsreichen Branche arbeiten möchtest.